lost place verfallenes bauernhaus
Lesedauer: 4 Minuten

Diesmal besuchten Judi und ich einen alten, teilweise abgerissen Bauernhof. Einzig das mittlerweile weitestgehend eingestürzte Bauernhaus, welches einst vor Leben und Aktivität pulsierte, stand noch. Jetzt, überwuchert von der Natur und in Vergessenheit geraten, erzählt es eine andere Geschichte – eine von Vergänglichkeit und vergangener Pracht.

Hintergrundinformationen zum Bauernhof

Der Bauernhof wurde über 100 Jahre lang von der Familie P. bewirtschaftet. Diese zogen etwa 1710 nach H. und erwarben dort das Bürgerrecht. Erwähnungen von dem Bauernhof finden sich online ab 1840. Wann genau der Hof aufgegeben wurde lässt sich leider nichts finden. Auf einem Foto von 2013 stehen noch die Nebengebäude, doch wurde da schon mit dem Abriss dieser begonnen oder ein anderes Ereignis die Jahre zuvor brachte Teile des Dachstuhles zum Einsturz. Auch lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, ob der Hof am Ende noch unter dem Familiennamen P. lief.

Unser Besuch

Durch Zufall entdeckten wir das eingestürzte Gebäude. Eigentlich wollte mir Judi eine Burgruine zeigen, aber wegen des guten Wetters und des Feiertags war diese völlig überlaufen, sodass wir uns entschieden weiterzufahren.

Von der Straße aus sahen wir dann das eingestürzte Bauernhaus. Nach einigem Suchen fanden wir eine Parkmöglichkeit und machten uns auf zu einer kleinen Wanderung. Natürlich waren wir schlecht vorbereitet, unter anderem hatten wir nichts zu trinken dabei 🥴.

Auf dem Wanderweg, der am Bauernhaus vorbeiführt, kamen wir an einem verwitterten Grabstein vorbei. Leider ließ sich darauf nicht mehr viel erkennen, außer dem Namen Jakob, der zweimal auftauchte. Der erste Buchstabe des Nachnamens oder Zweitnamens war unleserlich. Es wäre auch interessant gewesen zu wissen, aus welchem Jahr der Grabstein stammt.

Als wir näher kamen, bot sich uns ein schlimmer Anblick. Das Dach war mittlerweile komplett in den ersten Stock eingestürzt. Dadurch war dieser nicht mehr begehbar. Die Treppe nach oben war noch vorhanden, aber wir haben uns nicht nach oben gewagt. Es sah zu einsturzgefährdet aus.

Im Erdgeschoss befanden sich eine große Küche, ein Bad und ein Wohnraum, in dem noch ein wunderschöner alter Kachelofen stand. Zwischen der Küche und dem Wohnraum gab es ein weiteres Zimmer, das wir als ehemaliges Schlafzimmer vermuteten.

Wir blieben weiterhin vorsichtig, da das Bauernhaus unterkellert war und der Boden bereits teilweise schief war. Auf einer alten Aufnahme waren Fenster zu sehen, die auf darunter liegende Räumlichkeiten schließen ließen. Mittlerweile ist vor dem Bauernhaus jedoch vieles von Sträuchern überwuchert, sodass wir dies von außen nicht mehr erkennen konnten.

Es ist schade zu sehen, wie das einst mal schönes Bauernhaus nun dem Verfall preisgegeben wird. Wir kennen nicht den Hintergrund, wieso diese Entscheidung getroffen wurde. Manchmal stecken Schicksale dahinter, die die Bewohner dazu brachten, den Bauernhof endgültig aufzugeben.

Video von Judi

Die liebe Judibjubi hat von diesem Lost Place ein Video gemacht. Schaut bitte bei ihr vorbei und lasst ein 👍 da und ganz wichtig: abonnieren 💜

Weitere Profile, wo ihr Judi findet könnt:

Bildergallerie

Hier eine Auswahl meiner Fotos von dem Lost Place. Man sieht wie die Natur nun nach und nach das Bauernhaus überwuchert.

Trenner

Hinweis: Dieser Blogbeitrag dient lediglich der Unterhaltung und Information. Bitte betrete keine verlassenen Orte ohne die erforderlichen Genehmigungen und Sicherheitsvorkehrungen.


Entdecke mehr von Weltenwanderer Blog

Melde dich für ein Abonnement an, um die neuesten Beiträge per E-Mail zu erhalten.

Saphirija

Seit 2007 begeisterte Bloggerin. Gründerin und Hexe des Blogs. Herrin über die Hexenschafe. Leidenschaftliche Weltentdeckerin.

2 thoughts on “Das eingestürztes Bauernhaus – Lost Place Schweiz”
    1. Juhuuu! 🎉
      Leider geht das Liken nur mit Anmeldung. Hab bis jetzt kein besseres Plugin dafür gefunden.
      Aber kommentieren geht ohne Anmeldung 😁

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.