Im Rahmen der 64. Münchner Bücherschau fand am 16.11.2023 eine Lesung mit Sebastian Fitzek zu seinem aktuellen Psychothriller „Die Einladung“ im Carl-Orff-Saal im Gasteig statt.

Eine Lesung von Sebastian Fitzek gehört zur gemeinsamen jährlichen Pflichtveranstaltung von meinem Cousinchen und mir. Keine Ahnung seit wie vielen Jahren wir das nun schon machen, aber sobald wir erfahren, dass Sebastian Fitzek hier in der Nähe ist, werden in Höchstgeschwindigkeit Tickets dafür gekauft.

Anfahrt

Die Hinfahrt zum Veranstaltungsort war diesmal Horror. Fast so viel Nervenkitzel wie in den Büchern von Sebastian Fitzek, aber halt nicht die Art, die man möchte.

Es war auch einfach eine Verkettung von zu vielen Umständen. Die Züge nach München fallen derzeit regelmäßig aus, dann hat die Bahn gestreikt, Eve’s Mutter stand in einer Totalsperrung, Baustellen in München und dann noch Regen. Da kein Zug nach München fuhr, sind wir mit dem Auto gefahren und das bis zur Tiefgarage vom Gasteig. Ich habe für die ca. 80 km knapp 2 Stunden gebraucht. 5 Minuten bevor es losging, sind wir in den Saal geflitzt. Wegen der freien Platzwahl saßen wir dann außen in der letzten Reihe 🤷‍♀️

Lesung

Was soll man noch großartig zu den Lesungen von Sebastian Fitzek schreiben? Sie sind immer sehr unterhaltsam. Diese hier fällt aber in die Kategorie „klassische Lesung“, da sie sehr ruhig für seine Verhältnisse war. Ist man doch oft größere Events mit ihm gewöhnt. Diesmal war die Lesung eher gemütlich, fast familiär, da der Carl-Orff-Saal nicht so groß ist und daher die Besucherzahl übersichtlich blieb. So lag auch der Fokus mehr auf dem Inhalt des Buches.

Dadurch das einige Zuschauer verspätet ankamen (wie wir), wurde der Veranstaltungsbeginn um 10 Minuten verschoben. Sebastian Fitzek wurde angesagt, Applaus brandete auf, die Bühne blieb leer. Der Herr von Droemer war etwas irritiert und bat Herrn Fitzek nochmal auf die Bühne, wieder Applaus und die Bühne blieb leer. Wie sich dann herausstellte, hatte man Sebastian Fitzek gesagt, es beginnt 15 Minuten später und er hat sich gewundert, warum das Publikum schon so guter Stimmung war und applaudierte.

Die Lesung dauerte ca. 90 Minuten und diese vergingen wie im Flug. Abwechselnd las Sebastian Fitzek Passagen aus seinem neuen Psychothriller „Die Einladung“ vor und erzählte dann noch ein wenig Hintergrundinformationen dazu.

Nach der Lesung gab es im Foyer die Möglichkeit Bücher signieren zu lassen. Die Schlange wäre gar nicht so lange gewesen, nur haben wir unsere Bücher daheim gelassen. Vielleicht haben wir das nächste Mal eine Chance auf ein signiertes Buch.

Die Einladung

Buch Die Einladung von Sebastian FitzekAutor: Sebastian Fitzek
Verlag: Droemer
Seitenanzahl: 384 (Printausgabe)
Genre: Psychothriller
Preis: 24,00 EUR (gebundenes Buch)
Erscheinungsdatum: 25. Oktober 2023
ISBN: 978-3426281581
>> zum Buch <<

Inhalt

Die Einladung: Wehe dem, der sie erhält…

Marla Lindbergs Erinnerungen sind glasklar: An die seltsame Nachricht, die sie in eine stillgelegte Geburtsklinik lockte. An die Gestalt, die versuchte, sie zu töten. Das seltsam pfeifende Husten des Psychopathen beim Kampf auf Leben und Tod.

Nach Jahren der Psychotherapie hat die hochintelligente junge Frau gelernt: Das alles sind falsche Erinnerungen. Marla leidet unter Gesichtsblindheit. Ihr Gehirn spielt ihr in Extremsituationen Streiche, wenn es vergeblich versucht, Menschen an ihrem Gesicht zu erkennen.

Als Marla die Einladung zum Klassentreffen in den Alpen bekommt, hofft sie darauf, mit ihren ehemaligen Mitschülern in schönen und echten Erinnerungen schwelgen zu können. Bei ihrer Ankunft in dem verschneiten Berghotel sind alle Zimmer bereits bezogen. Benutztes Geschirr steht auf dem Esstisch, der Kamin flackert, doch es ist niemand da. Marla beginnt die anderen zu suchen. Und dann hört sie es wieder. Wie jemand pfeifend hustet, draußen, in der eisigen Dunkelheit …


* Wir nutzen in diesem Beitrag sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen Produktlink klickst, welcher mit einem * markiert ist, und etwas einkaufst, verdienen wir daran eine kleine Provision. Für dich entstehen keine zusätzlichen Kosten. Also wenn dir unser Weltenwanderer Blog gefällt, kannst du auf diesem Weg uns gerne unterstützen. Danke!

Saphirija

Seit 2007 begeisterte Bloggerin. Gründerin und Hexe des Blogs. Herrin über die Hexenschafe. Leidenschaftliche Weltentdeckerin.

2 thoughts on “Die Einladung – Ein Abend mit Sebastian Fitzek in München”
    1. Ich finde ihn total sympathisch, da kann man manchmal gar nicht glauben, dass so jemand solch heftige Psychothriller schreibt. Man kann ihm super zuhören, weil die Stimme auch sehr angenehm ist.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Entdecke mehr von Weltenwanderer Blog

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading