Strand Norwegen

Vom 23. Februar bis zum 02. März 2023 waren Micha(ela), Ace und ich wieder im Norden von Norwegen unterwegs. Für Ace war es der erste Urlaub in Nordnorwegen. Wir haben unseren Aufenthalt aufgeteilt. Zuerst waren wir ein paar Tage auf der Lyngenhalvøya (Lyngenhalbinsel) und dann auf der Insel Kvaløya.

Anreise

Normalerweise sind wir immer von München nach Tromsø geflogen, leider war es diesmal wegen zu hoher Preise für die Flüge nicht möglich. Deswegen sind wir von Frankfurt gestartet. Dazu mussten wir aber zwei extra Übernachtungen einplanen. Wir konnten bei Micha’s Tante und Onkel in der Nähe von Frankfurt übernachten.

Lufthansa Flughafen Tromso

In Frankfurt stand unser Flugzeug nicht am Gate und wir wurden mit dem Bus zu dessen Parkposition gebracht. Der Flug dauerte knapp 4 Stunden und die Landung gestaltete sich etwas spannend. Knapp eine halbe Stunde vor der Landung teilte der Pilot mit, dass der Flughafen in Tromsø wegen Schnee geschlossen wurde und erst geräumt werden musste. Wir flogen einen großen Bogen und durften dann mit Verspätung im Schneesturm landen.

Eine Landung während eines Schneesturmes hatte ich bis jetzt noch nicht. Es war ein wenig wackelig, aber der Pilot brachte das Flugzeug sanft runter 😊 Es ist jedes Mal aufs Neue ein Erlebnis, vom Flugzeug über die verschneite Landebahn zum Terminal zu laufen. Diesmal bekamen wir auf dem Weg noch ein Menge Eis ins Gesicht geweht. Der Tromsø Lufthavn wurde gerade umgebaut und wir mussten mit dem Bus von dem provisorischen Terminal für die „internationalen“ Flüge zum Hauptterminal fahren, um unser Mietauto abzuholen.

Unterkünfte

Wenn man zu dritt verreist, ist es manchmal nicht so einfach mit der Unterkunftsplanung. Es soll für alle fair sein. Daher kamen nur Ferienwohnungen in Frage. Diese sind in so einer Konstellation oft günstiger als Hotels.

The Distillery Cabin

Die ersten 3 Nächte verbrachten wir in der Distillery Cabin bei den den Lyngsalpen. Die Cabin hat ihren Namen von der nur ein paar Meter entfernten nördlichsten Destillerie der Welt: „Aurora Spirit Distillery“.

The Distillery Cabin
The Distillery Cabin bei Nacht

Vom Flughafen sind es etwa 90 km. Für die Strecke sollte man gut 2 Stunden Fahrtzeit einplanen, da man zwischen Breivikeidet und Svensby die Fähre nutzt, die nur jede Stunde anlegt. Die Überfahrt dauert knapp 20 Minuten.

Das Ferienhaus war schön geräumig. Ein Wohnzimmer mit gut ausgestatteter Küche. Der Kamin sorgte für gemütliche Abende. Im Erdgeschoß befanden sich 2 Schlafzimmer und ein großes Bad mit Waschmaschine. Oben gab es noch einen Raum mit 3 Betten. Genügend Platz auch für eine größere Gruppe/Familie. Heizen war etwas interessant. Es gab nur im Bad und Flur eine Bodenheizung. Im Wohnzimmer den Kamin und eine Klimaanlage.

Blick aus unserer Cabin.

Die „Distillery Cabin“ habe ich über die Homepage von Aurora Adventure gebucht. Für die 3 Nächte hat die Unterkunft 685,41 € gekostet. Die baugleiche Aurora View Cabin kann über Booking.com gebucht werden.

In Lyngseidet (ca 10 km entfernt) kann man sich mit Lebensmitteln und was man sonst noch so benötigt, eindecken. Man sollte nur auf die Öffnungszeiten der Geschäfte achten. Eine Tankstelle gibt es dort auch.

Einzigartiges und charmantes Ferienhaus

Die zweite Hälfte unseres Urlaubs verbrachten wir in einem gemütlichen Ferienhaus auf der Insel Kvaløya, südwestlich von Tromsø. Das Haus liegt etwa 55 km vom Flughafen Tromsø entfernt.

Ferienhaus auf Kvaløya
Unser gemütliches Ferienhaus auf Kvaløya

Das Ferienhaus war sehr charmant eingerichtet. Wir haben uns sofort wohl gefühlt, auch wenn sie ab und zu wie von Geisterhand Türen geöffnet haben 😅 Die Einrichtung war ein bisschen Retro, aber wir hatten genügend Platz. Oben gab es 3 Schlafzimmer, im Erdgeschoss war das Bad, die Küche und das Wohnzimmer. Im Keller befand sich eine große Waschküche.

Die Vermieterin hat im Vorfeld schon oft geschrieben und sich erkundet, wie es uns geht und auch später, ob alles passt bei unserem Aufenthalt. Wir konnten an unserem Anreisetag sogar früher ins Haus. Es geht nichts über gute Kommunikation.

Das Haus wurde in den 60ern vom Großonkel der Besitzerin erbaut, welcher Farmer und Fischer war und sie hat dieses mit ihrem Ehemann liebevoll renoviert. Sie haben den alten, gemütlichen Stil wieder aufleben lassen. Jeder Raum hat außerdem eine andere Farbe.

Ferienhaus Norwegen Kvaloya Grundstück
Das Grundstück des Ferienhauses

Auf dem großen Grundstück stand hinter Bäumen versteckt ein unbewohntes Haus. Für die Gäste war im hinteren Teil des Gartens ein großes Zelt aufgebaut. Am Rand vom Grundstück läuft ein kleiner Bach entlang. Im Sommer ist es bestimmt auch sehr schön dort.

Das Ferienhaus habe ich über Booking.com gebucht. Einen kleinen Supermarkt gibt es ca 10 km Richtung Sommarøy. Für eine Tankstelle muss man aber etwas weiter fahren, diese liegt aber auf dem Weg Richtung Tromsø.

Aktivitäten / Ausflüge

Leider hat uns das Wetter nicht so mitgespielt und wir konnten nicht alles machen, was wir geplant bzw. gebucht hatten. Die Ausflüge mit der Yacht und zu der Rentierfarm habe ich über Get Your Guide gebucht.

Arctic Whisky Experience – VIP guiding Tour

Es war mittlerweile unser zweiter Besuch der nördlichsten Destillerie der Welt. Diesmal haben wir uns die VIP-Führung gegönnt. Uns kam auch die gute Lage unserer Unterkunft zugute 😉 Nur 180 m entfernt.

Aurora Spirit Distillery
Aurora Spirit Distillery bei Nacht

Die Destillerie hat 2-3 pro Woche für Besucher geöffnet und bietet verschiedene Führungen an. Es gibt einen gemütlichen Lounge Bereich, wo man einen wundervollen Blick über den Fjord hat. Es gibt auch einen kleinen Shop. Leider kann man in der Destillerie keinen der dort produzierten edlen Tropfen kaufen.

Die VIP-Tour begann nachdem die Destillerie für die anderen Besucher geschlossen war. Es waren nur noch wir drei und unser Guide da. Das war schon ein großartiges Gefühl. So konnten wir uns alles in Ruhe anschauen und bekamen sehr ausführliche Erklärungen.

Seit unserem letzten Besuch im Februar 2020 wurde ein neues Lagerhaus in Form eines Wikingerlanghauses erbaut. Nun werden die Destillate nicht nur in den ehemaligen NATO-Bunkern gelagert, sondern auch in dem Langhaus.

Aurora Spirit Distillery Langhaus

Zum Schluss gab es in der Lounge ein ausgiebiges Tasting, mit einigen speziellen Whisky Destillaten. Wir haben keinen Tropfen übriggelassen, denn diese Destillate sind nicht im Handel erhältlich. Der Rückweg zur Cabin gestaltete sich sehr lustig, da der Whisky schon recht stark war, aber sehr gut!

Die verschiedenen Führungen kann man über die Homepage von Aurora Spirit buchen. Dort wird auch genau beschrieben, welche Leistungen in welchem Paket enthalten sind und auch die aktuellen Preise.

Polar Fjord Yacht Cruise

Wir wollten dieses Mal etwas Besonderes machen und haben eine Tour auf der Segelyacht Stella Oceana gebucht.

Wir hatten den Ausflug eigentlich für den Mittwoch gebucht, wurden aber von Sachi kontaktiert, dass das Wetter schlechter werden würde und sie uns auf Dienstag umbuchen würde.

Es wurde ein sehr privater Ausflug, da sich nur noch eine Familie aus Singapur mit an Bord befand. Der Kapitän kam immer wieder zu uns, um uns einiges an Geschichten und Fakten der Gegend zu erzählen. Es war sehr interessant. Sachi versorgte uns an Deck mit warmen Getränken. Es begann immer wieder zu schneien und wie das Schiff durch diese Schneefallstille glitt war schon besonders. Wir haben die Zeit auf der Stella Oceana und ihrer wundervoll sympathischen und herzlichen Crew sehr genossen.

Alle Informationen zur Segelyacht und den Angeboten gibt es auf der Homepage von World Sea Explorers.

Rentierschlittenfahrt und Fütterung mit Sami-Guide

Diesen Ausflug mussten wir ausfallen lassen, da nicht mehr genug Schnee für die Schlittenfahrt lag. Schade, aber vielleicht können wir es bei unserem nächsten Urlaub in der Gegend von Tromsø nachholen. Diesen Ausflug konnten Micha und ich zum Glück schon mal 2020 machen.

Tromsø

Da unser Ausflug zur Rentierfarm leider ausgefallen ist, haben wir trotz des Wetters (Schneeregen) die Zeit genutzt und Ace Tromsø gezeigt. Zumindest das, was unter den Wetterbedingungen möglich war.

So ging es Richtung Hafen zur Tromsøbrua. Auf halber Höhe der Brücke sind wir wieder umgekehrt und ließen einen Besuch der Ishavskatedralen (Eismeerkathedrale) aus. Für eine Fahrt auf den Hausberg von Tromsø, den Storsteinen, war leider auch nicht möglich.

Hard Rock Cafe Tromso
Hard Rock Cafe Tromsø

Für Mittag haben wir uns einen Tisch im Hard Rock Cafe reserviert. Dieses gibt es seit Herbst 2022 in Tromsø. Wir haben gut gegessen und plünderten erfolgreich den dazugehörenden Shop. Für Micha und mich gehört ein Besuch eines Hard Rock Cafes immer dazu.

Wir waren während dieser Woche 2x in Tromsø. Nach unserer Schifftour haben wir uns noch einen Hot Dog in der kleinsten Bar des Universums „Raketten Bar“ (The Tiniest Bar in the Universe) geholt. Das hatten wir schon bei unseren letzten Besuchen immer vorgehabt. Es gibt verschiedene Hot Dog Varianten zur Auswahl. Für jeden etwas dabei 😉

Polarlicht / Aurora borealis

Einer der Hauptgründe für unsere Reisen nach Nordnorwegen sind die faszinierenden und magischen Nordlichter. Leider gibt es keine Garantie diese zu sehen.

Polarlicht Nordnorwegen

Die App „Polarlicht Pro“ hat oft hohe Sichtungswahrscheinlichkeiten gemeldet, nur leider war es dann immer sehr bewölkt und wir haben so gut wie keine Polarlichter zu sehen bekommen. Diesmal hat das Wetter nicht mitgespielt.

Wetter

Es fing schon nicht gut an bei der Landung. Dort begrüßte uns ein eisiger Schneesturm. Besser wurde es leider nicht. Wir hatten abwechselnd Eisregen, Schneefall, heftige Stürme mit Böen von 120 km/h. Es hat getaut, dann ist wieder alles gefroren. Die Sonne bekamen wir kaum zu sehen.

In Gesprächen mit Einheimischen haben wir erfahren, dass das Wetter für die Jahreszeit viel zu warm sei. Das Fahren war auch eine anstrengende Angelegenheit. Sonst waren die Straßen gleichmäßig mit einer festen Schneeschicht überzogen. Diesmal war das meiste weggetaut und wir haben jedes noch so fiese Schlagloch und andere Unebenheiten der Straße zu spüren bekommen.

Kosten

Hier eine kleine Übersicht der Kosten bei 3 Reisenden für unseren einwöchigen Urlaub in Nordnorwegen pro Person:

Flüge422,80 EUR
Mietauto174,00 EUR
The Distillery Cabin (3 Nächte)228,47 EUR
Ferienhaus Kvaløya (4 Nächte)306,80 EUR
Arctic Whisky Experience69,00 EUR
Polar Fjord Yacht Cruise205,24 EUR
Essen Hard Rock Café40,00 EUR
Tanken26,50 EUR
Mautgebühren13,00 EUR
Parkgebühren13,30 EUR
Lebensmittel96,00 EUR
Gesamt1595,11 EUR

Wir waren in der Woche nur 1x Essen und haben sonst immer selbst gekocht. Trotzdem sollte man noch einen Puffer von 200,00 bis 400,00 EUR einplanen. Man möchte ja vielleicht Postkarten verschicken oder sich etwas schönes zur Erinnerung kaufen (Souvenirs! 😄). Und am DutyFree am Flughafen gibt auch noch ein paar feine Produkte (Gin aus der Aurora Spirit Distillery 😍). Auch ist der Wechselkurs von den Norwegischen Kronen zum Euro nicht immer gleich. Da gibt es auch gewisse Schwankungen.

Fazit

Trotz des schlechten Wetters war es wieder eine schöne Zeit hoch im Norden von Norwegen. Ich liebe diese Ruhe und Gelassenheit.

Negativ ist mir die Masse an Touristen aufgefallen, die sich mittlerweile in Tromsø und Umgebung aufhalten. Das hat seit unserer ersten Reise 2019 stark zugenommen. Lufthansa hat aber auch ihre Flugfrequenz nach Tromsø im Winter stark erhöht. Trotzdem ist die nächste Reise nach Tromsø schon wieder gebucht. Wir haben überlegt uns ein neues winterlichen Reiseziel im Norden zu suchen, doch hängt unser Herz mittlerweile an der Gegend 💜

Ich hoffe, mein Beitrag gefällt und konnte etwas von unseren Reiseerlebnissen übermitteln. Kleinere Ausflüge, z.B. nach Sommarøy habe ich ausgelassen. Über Kommentare würde ich mich freuen 💜

Liebe Grüße Saphirija

Saphirija

Seit 2007 begeisterte Bloggerin. Gründerin und Hexe des Blogs. Herrin über die Hexenschafe. Leidenschaftliche Weltentdeckerin.

2 thoughts on “Nordnorwegen: Kvaløya, Lyngenhalvøya und Tromsø”
    1. Eine Reise nach Norwegen kann ich nur sehr empfehlen ☺Eines der schönsten Fleckchen Erde wo ich bis jetzt war. Ich zähle schon die Tage bis zum nächsten Urlaub dort (der schon gebucht ist 😁)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Entdecke mehr von Weltenwanderer Blog

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading