eingang messe leipzig

Vom 21. bis 24. März 2024 begeisterte die Leipziger Buchmesse (LBM) etwa 283.000 Literaturfans und bot eine vielfältige Messeerfahrung in Verbindung mit der Manga-Comic-Con und dem Lesefest „Leipzig liest“. Die Veranstaltung war gut besucht, mit einem leichten Anstieg der Gästezahlen im Vergleich zum Vorjahr.

Die gestiegene Besucherzahl zeigt, dass die Leipziger Buchmesse nach wie vor ein wichtiger Treffpunkt für Literaturinteressierte ist. Besonders erfreulich ist der Zuspruch von jüngeren Menschen, die offen für neue Autor_innen und frische Stimmen sind. Die Buchmessedirektorin, Astrid Böhmisch, betonte, dass die Messe eine „sehr erfolgreiche“ Veranstaltung war und die gestiegene Besucherzahl ein Zeichen dafür ist, dass Menschen Lust auf Literaturveranstaltungen und den Austausch mit Autor_innen haben. 1

Das Motto der Leipziger Buchmesse 2024 lautete: “Alles außer flach.” Dieses Jahr stand das Gastland Niederlande und Flandern im Fokus, die mit einer Vielzahl von Autor_innen und Illustrator_innen vertreten waren.

Um unseren Besuch der LBM entspannter anzugehen, entschieden Mairaji und ich uns dafür, Zimmer in einem schönen und gemütlichen Hotel etwa 40 km vom Messegelände entfernt zu buchen. Diese Entscheidung erwies sich als preislich angemessen und die Lage des Hotels war traumhaft ruhig.

Anreise

Am Mittwochvormittag machte ich mich auf den Weg nach Leipzig. Eine knapp 3 1/2-stündige Fahrt (ohne Pause) bzw. 360 km lagen vor mir. Die Fahrt verlief sehr entspannt, ohne jegliche Verkehrsstaus. Unterwegs machte ich einen kleinen Umweg über den Süden von Leipzig, um Ratti zu besuchen. Die kurze Fahrt durch Leipzig erwies sich jedoch als der weniger entspannte Teil der Reise 😅

Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse ist eine jährliche Veranstaltung, die in Leipzig, Deutschland, stattfindet. Sie ist eine der größten Buchmessen in Deutschland und dient als Plattform für Autor_innen, Verleger_innen, Buchhändler_innen und Leser_innen, um sich zu vernetzen, neue Bücher zu entdecken und an Diskussionen teilzunehmen.

Die Messe bietet ein vielfältiges Programm, das Lesungen, Buchpräsentationen, Podiumsdiskussionen, Autogrammstunden und Workshops umfasst. Neben dem Angebot neuer Veröffentlichungen werden auch literarische Preise verliehen und Themen aus der Buchwelt diskutiert.

Die Leipziger Buchmesse zieht jedes Jahr Zehntausende von Besucher_innen an und ist ein wichtiger Treffpunkt für die Buchbranche sowie für Literaturliebhaber_innen aus aller Welt.

Unser Besuch der LBM

Gemeinsam mit Azschrael und Rüdi erkundeten Mairaji und ich die Leipziger Buchmesse am Donnerstag und Freitag. Den besucherstarken Samstag vermieden wir bewusst. Von den 283.000 Besucher_innen2 waren ca. 88.0003 am Donnerstag und Freitag auf der LBM, blieben noch 195.000 Besucher_innen für das Wochenende.

Die Leipziger Buchmesse verteilte sich auf den 5 Messehallen, davon wurden knapp 1 1/2 noch von der Manga-Comic-Con belegt.

Donnerstag

Wir begannen unseren Messebesuch in Halle 4, wo wir uns mit Äshi und Rüdi trafen. Dort befand sich auch der Signierbereich, der ins Leben gerufen wurde, um lange Warteschlangen an den Messeständen bekannter Autor_innen zu vermeiden. Dennoch stießen wir in Halle 4 an den Ständen von Bücherbüchse und LYX auf sehr lange Warteschlangen. Obwohl ich gerne bei den beiden Ausstellern gestöbert hätte, war mir das stundenlange Anstehen nicht recht. Ich frage mich, welche besonderen Angebote es gab, die es wert gewesen wären, solch lange Wartezeiten in Kauf zu nehmen. Daher beschlossen wir, Halle 4 rasch zu verlassen und stattdessen die Hallen 1, 3 und 5 zu erkunden.

leipziger buchmesse 2024

In diesen Hallen war es nicht so überfüllt, aber am Stand von Chest of Fandoms bildete sich erneut die berühmt-berüchtigte lange Warteschlange. Den Großteil unserer Zeit verbrachten wir jedoch bei den Künstler_innen in Halle 1. Dort gab es eine Fülle an Schönem zu sehen und zu erwerben 😅 Gegen 17:00 Uhr entschieden wir, dass es für diesen Tag genug sei und es Zeit für das Abendessen wurde. Nach knapp 7 Stunden, die wir über die Messe gelaufen waren, hatten wir für den ersten Tag genug gesehen.

Freitag

Am Freitag hatten wir nicht ganz so viel Zeit, da wir am Nachmittag im Katzentempel Leipzig 🐈verabredet waren.

Wir begannen den 2. Messetag erneut in Halle 1. Diesmal führten wir einige interessante Gespräche mit den Ausstellern. Ein kurzer Blick auf die Uhr veranlasste uns dann dazu, uns in Richtung Halle 2 zu begeben. Dort herrschte in einigen Bereichen ziemliches Gedränge, dem wir so schnell wie möglich entkommen konnten. Trotzdem besuchte ich noch einige Stände von meiner Liste, die sich in dieser Halle befanden.

Gegen 14 Uhr war für uns die Leipziger Buchmesse beendet und wir machten uns auf den Weg ins Zentrum von Leipzig.

Man könnte meinen, ich sei ein Farbschnittopfer geworden

Fazit

Abschließend hinterließ die Leipziger Buchmesse einen positiven Eindruck als Ort des Austauschs für Buchliebhaber_innen und zeigte sich als eine persönlichere und gemütlichere Alternative zur Frankfurter Buchmesse, welche immer im Herbst stattfindet und ich auch schon mehrmals besucht habe. Die LBM fühlt sich für mich viel familiärer an.

Die Leipziger Buchmesse hat mir dieses Jahr viel Freude bereitet. Dies lag vor allem an der lieben Begleitung. Auf der Messe habe ich einige Bücher entdeckt, die normalerweise nicht unbedingt auf meiner Leseliste stehen, aber dennoch mein Interesse geweckt haben und am Ende in meinem Rucksack gelandet sind 📚✨

Mein Kritikpunkt richtet sich nicht gegen die LBM, sondern eher gegen die Einstellung mancher Buchkonsument_innen. Seit wann ist es wichtiger, dass ein Buch einen farbigen Buchschnitt hat, als dessen Inhalt? Es scheint, als ob sich die Prioritäten verschoben hätten, und das Aussehen eines Buches höher gewichtet wird als sein eigentlicher Gehalt.

Ich habe seit geraumer Zeit das Gefühl, dass Bücher meist nur noch gekauft werden, wenn sie mit einem kunstvoll gestalteten Buchschnitt oder einer ansprechenden Verpackung aufwarten können. Dabei gerät der Kern des Buches, nämlich seine Inhalte und die Qualität des Schreibens, häufig in den Hintergrund. Diese Entwicklung finde ich bedauerlich und könnte dazu führen, dass bedeutende Werke übersehen oder unterbewertet werden, einfach weil sie nicht äußerlich auffällig genug sind. Es wäre wünschenswert, wenn Leser_innen wieder mehr Wert auf den Inhalt eines Buches legen würden und nicht ausschließlich von äußeren Merkmalen beeinflusst werden.

Die nächste Leipziger Buchmesse findet zusammen mit der Manga-Comic-Con und dem Lesefest „Leipzig liest“ vom 27. bis 30. März 2025 statt. Mairaji und ich haben bei unserer Abreise gleich das Hotel für nächstes Jahr gebucht.

In den kommenden Tagen werde ich einen kleinen Bericht über meine Ausbeute veröffentlichen. Zudem findest Du auf meinem Blog einen Beitrag über meinen ersten Besuch der Leipziger Buchmesse im Jahr 2013.

Zahlen und Fakten

  • Aussteller_innen: Über 2.085 Aussteller_innen aus mehr als 40 Ländern präsentierten ihre Werke.
  • Besucher_innen: Insgesamt 283.000 Besucher_innen strömten auf das Messegelände und in die Stadt Leipzig. Davon waren 55.000 Fachbesucher_innen.
  • Veranstaltungen: Über 3.400 Mitwirkende der LBM, Manga-Comic-Con und „Leipzig liest“ gestalteten 2.800 Veranstaltungen an mehr als 300 verschiedenen Orten.
  • Manga-Comic-Con: Diese Veranstaltung feierte ihr zehnjähriges Bestehen.
Trenner
  1. Leipziger Buchmesse 2024 endet mit Besucherplus | MDR.DE ↩︎
  2. Ein Fest des freien Wortes – 283.000 Besucher:innen feiern Literatur auf der Leipziger Buchmesse | Leipziger Buchmesse (leipziger-buchmesse.de) ↩︎
  3. Halbzeit: 88.000 Besucher:innen auf der Leipziger Buchmesse | Leipziger Buchmesse (leipziger-buchmesse.de) ↩︎

Saphirija

Seit 2007 begeisterte Bloggerin. Gründerin und Hexe des Blogs. Herrin über die Hexenschafe. Leidenschaftliche Weltentdeckerin.

5 thoughts on “Leipziger Buchmesse 2024”
  1. Wow, wenn die LBM schor kleiner und persönlicher ist, als die Frankfurter Buchmesse, dann kann ich mir diese wohl sparen. Lag bei mir bestimmt auch am Wochenende, doch es war so voll, dass ich schon keinen Spaß mehr daran hatte. An einigen Ständen (z.B. eben Lux), an denen das Zappelinchen gerne gestöbert hätte, war es chancenlos. Das nächste Mal dann vielleicht doch ohne Kinder? Mal sehen, ob ich es noch einmal wage.

    1. Die LBM ist viel gemütlicher als die FBM. Ich war 2019 am Samstag auf der FBM und es war die Hölle. Und man merkt auch, das die FBM mehr auf Fachbesucher ausgerichtet ist. Aber so sind grob die gleichen Verlage vertreten.
      Bei LYX bin ich auch nicht hingekommen… Hätte da auch gerne mal hingeschaut. Bis jetzt habe ich immer noch nicht herausgefunden, was es da so besonderes gab, was die ewig langen Warteschlangen erklären würde…

  2. Ich war bisher noch nie in Leipzig oder Frankfurt auf der Messe, nur mal auf der Buchberlin. Ich hab immer so Schwierigkeiten in Gespräche zu gehen und die Masse setzt mich unter Stress *lach* Ich glaube für mich wäre das eher nichts 🙂

    1. Also ich bin jetzt voll der unkommunikative Mensch und verstecke mich am liebsten hinter anderen, die das Reden übernehmen. Aber ich gehe echt sehr gerne auf die Buchmessen, auch wenn sie sehr groß sind. Es gibt so viel zu entdecken.
      Wenn du es mal ausprobieren möchtest, dann kann ich die LBM empfehlen, und zwar am Donnerstag oder Freitag. 📚

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Entdecke mehr von Weltenwanderer Blog

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen